Botanischer Garten

Der botanische Garten des Museum ist ein idealer Ort, um die Vielfalt der Pflanzenwelt Palästinas kennenzulernen. Mit dem botanischen Garten sind wir 2019 Mitglied des Global Botanical Garden Network geworden. Dieses Netzwerk von über 800 Einrichtungen rückt die Bewahrung und den Schutz von Pflanzen in den Fokus. Wir tragen dazu bei, indem wir 360 Arten aus Palästina pflegen. Diese Zahl wird weiter steigen.

Zielstellung

  • Wissen über die Pflanzen in der palästinensischen Umgebung sammen durch Beobachtung und Probenahme für Forschungszwecke
  • Schutz verschiedener Arten aus unserer Umgebung
  • Einrichtung eines Zentrums für Wissenschaftler und Botanik-Interessierte
  • Den verantwortungsvollen Umgang der Gesellschaft mit der lebenden Umgebung fördern. Zur Bildung von Umweltbewusstsein zählen wir die Verantwortung, natürliche Ressourcen zu bewahren und die Verbindung zu kulturellen Erbe aufzuzeigen.
  • Mit dem erworbenen Wissen, Büchern, Datenbanken und Proben soll das Level der akademischen Forschung angehoben und der Schwerpunkt Pflanzenvielfalt ausgebaut werden.
  • Aufbau und Indizierung einer elektronischen Datenbank für die Flora Palästinas.
  • Entwicklung des botanischen Gartens durch Freiwilligenarbeit. Mit Hilfe einer multikulturellen Gruppe soll er in eine Oase umgewandelt werden.

Öko-Teich

  • Der Teich bietet einer Vielfalt von Süßwasserorganismen einen Lebensraum und bereichert strukturell den botanischen Garten. Außerdem ist er ein Anziehungspunkt für Insekten, Schnecken und Vögel und Insekten an.

  • 2014 eingerichtet, um v. a. (Zug-)Vögel anzuziehen und sie dadurch besser beobachten zu können.

  • Viele Spezies wurden am Teich ausgesetzt, darunter 3 Froscharten, vier Libellenarten, 4 Süßwasserschnecken, Fisch, Krabben und Wasserschildkröte. Außerdem besiedeln Wasserpflanzen und eine Reihe Algenarten den Teich.

Ostmediterrane Bachschildkröten (Mauremys rivulata) am Teich

Zielstellung

  1. Schaffung eines aquatischen Ökosystems mit entsprechender Artenausstattung.

  2. Darstellung der biologischen Vielfalt und das ökologische Gleichgewicht in Palästina für unser Besucher

  3. Beitrag zum Erhalt gefährdeter Arten durch Ansiedlung und Reproduktion im Teich

  4. Bereicherung verfügbarer Forschungsthemen um das aquatische Ökosystem und seine Wechselwirkung mit dem Rest des Gartens